Klartext


Sportler – Marke – Mensch: der Fall Mesut Özil

Nun hat er also sein Schweigen gebrochen und wird „wegen der jüngsten Ereignisse nicht mehr für Deutschland auf internationaler Ebene spielen, so lange [../er] dieses Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit verspüre“. Über die Interpretation seiner Erklärung durch die Medien soll hier ebenso wenig spekuliert werden, wie über die hilflosen Leistungen […]


Das WM-Desaster – ein unfreiwilliger Feldversuch in Sachen Beziehungskapital

„Angst fressen Seele auf“, so lautet vor über 40 Jahren der Titel eines Melodrams des jung verstorbenen Regisseurs Rainer Maria Fassbinder. Melodramen sind Stücke mit emotionalen, inneren Konflikten. Welcher Begriff als der des Melodrams könnte es rückblickend besser beschreiben, wenn es um die Beziehungen zwischen „der Mannschaft“, die für Deutschland […]

Özil Gündogan Erdogan DFB

Kommunikativ völlig daneben: Der DFB und der Fall „Özil/Gündogan“

Wie naiv darf ein Fußballprofi eigentlich sein, der Millionen verdient? Braucht er um die Wirkung seiner öffentlichen Auftritte nicht bewusst sein? Wie kommunikationspolitisch naiv darf ein Verband sein, wenn es um die Abschätzung entsprechender Folgen für die Nationalmannschaft bei Vorbereitung und Teilnahme am WM-Turnier und um den Verband selbst geht? […]

Özil Gündogan Erdogan DFB