Beziehungskapital

„Wertschöpfung durch Kommunikation“ – dies ist und bleibt eines der großen Themen der Unternehmenskommunikation. Dabei geht es heute um nicht weniger als um einen Paradigmen-Wechsel:

weg vom Denkmuster der (vergeblichen) Suche nach Faktoren zur ökonomischen Verrechnung von Kommunikationsleistungen (unmittelbarer Return of Investment)

hin zum Denkmuster notwendiger sozialer Akzeptanz des Was, Wie und Warum unternehmerischen Handelns als Grundlage ökonomischer und anderer Erfolgsaussichten

Es geht um das Beziehungskapital von Unternehmen und Organisation in Umfeld und Gesellschaft, das Entscheidungs- und Handlungsspielräume maßgeblich bestimmt.

Beziehungskapital: das ist Akzeptanz + Wertschätzung + Kooperationsbereitschaft als Voraussetzung für erfolgreiche Wertschöpfung – egal welcher Art.


 

„Beziehungskapital“ – einen alternativen Weg des „Stakeholder-Managements“ von Prof. Dr. Peter Szyszka.

Der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Peter Szyszka lehrt Organisationskommunikation, Public Relations und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover. Daneben ist er als Kommunikationsberater namhafter Unternehmen tätig. Für seine Verdienste um die Integration von Praxis und Wissenschaft wurde ihm 2008 die goldene Ehrennadel der Deutschen Public Relations-Gesellschaft (DPRG) verliehen. 

Aus Kommunikationsmanagement wird dabei Stakeholder Management. Christof Ehrhart (Deutsche Post DHL) sieht hierin einen zwangsläufigen Paradigmenwechsel, der nicht das Ende des Kommunikationsmanagements einläutet, sondern evolutionäre Weiterentwicklung ist.
Link: https://futureproofingpr.de/de/evolution-statt-disruption-unternehmenskommunikation-fuer-die-postmoderne

Beziehungskapital?

Beziehungskapital ist ein immaterieller Vermögenswert.
Der Begriff bezeichnet die materialisierbare Wertschätzung (Goodwill),
die ein Unternehmen in seinem sozialen Umfeld (Bezugsgruppen, Stakeholder-Gruppen) genießt. Beziehungskapital steckt die Rahmenbedingungen und Handlungsspielräume unternehmenspolitischer Entscheidungen ab (Licence to operate) und bestimmt so die Möglichkeiten des Wirtschaftens.

Diese Webseite verwendet für die Funktion notwendige Cookies. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen